AGB

Anwendungsbereich

Es wird darauf hingewiesen, dass folgende Informationspflichten nur hinsichtlich jener Produkte verpflichtend sind, die nicht unter die Ausnahme des gemäß §2 Abs 1 Z 11 Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz fallen. Die genannte Ausnahme erfasst die Lieferung von Lebensmitteln, Getränken oder sonstigen Haushaltsgegenständen des täglichen Bedarfs, die vom Unternehmer im Rahmen häufiger und regelmäßiger Fahrten am Wohnsitz, am Aufenthaltsort oder am Arbeitsplatz des Verbrauchers geliefert werden.

Informationspflichten

  • Grundangaben zum Unternehmen: siehe Impressum
  • Wesentlichen Eigenschaften der Ware oder Dienstleistung: Siehe Produktbeschreibung auf der Website.
  • Gesamtpreis bzw für jeden Abrechnungszeitraum anfallenden Gesamtkosten und Zahlungsbedingungen: Siehe die Preise der einzelnen Produkte auf der Website. Weiters wird der Preis vor Vertragsabschluss im Zuge des Vertragsabschlussprozesses angezeigt.
  • Fracht-, Liefer-, Versand- oder sonstigen Kosten: Allfällige solche Kosten werden vor Vertragsabschluss im Zuge des Vertragsabschlussprozesses angezeigt.
  • Liefer- und Leistungsbedingungen: Siehe die entsprechenden Stellen der Vertragsbedingungen. Die voraussichtliche Lieferzeit wird vor Vertragsabschluss gesondert angezeigt.
  • Bedingungen, Fristen und die Vorgangsweise für die Ausübung des Widerrufsrechts, dies unter Zurverfügungstellung des Muster-Widerrufsformulars: Allfällige solche Kosten werden vor Vertragsabschluss im Zuge des Vertragsabschlussprozesses angezeigt.
  • Gegebenenfalls die Kosten für die Rücksendung der Ware: Allfällige solche Kosten werden vor Vertragsabschluss im Zuge des Vertragsabschlussprozesses angezeigt.
  • Allfällige Pflicht zur Zahlung eines anteiligen Betrags für die bereits erbrachten Leistungen im Fall des Rücktritts: Die Information wird vor Vertragsabschluss im Zuge des Vertragsabschlussprozesses angezeigt.
    Hinweis auf das Bestehen eines gesetzlichen Gewährleistungsrechts für die Ware gegebenenfalls das Bestehen und die Bedingungen von Kundendienstleistungen und von gewerblichen Garantien: Die Information wird vor Vertragsabschluss im Zuge des Vertragsabschlussprozesses angezeigt.
  • Laufzeit des Vertrags: Es handelt sich stets um Zielschuldverhältnisse. Vertragslaufzeiten sind keine vorgesehen.
  • Bedingungen für die Kündigung unbefristeter Verträge oder sich automatisch verlängernder Verträge: Es sind keine Dauerschuldverhältnisse vorgesehen.
  • Kaution sowie deren Bedingungen: Es sind keine Kautionen vorgesehen.

Durch Aufgabe einer Bestellung erklärt sich der Käufer mit der Anwendung dieser Bedingungen einverstanden. Die Bestellung des Käufers ist ein Angebot an uns, die Bestellte Ware zu kaufen. Ein Vertrag über den Kauf der bestellten Ware kommt dadurch noch nicht zu Stande. Der Vertrag über den Kauf der Ware kommt dann zu Stande, wenn dem Käufer die bestellte Ware am Lieferort faktisch übergeben wird. Eine automatische E-Mail, welche die Bestellung bestätigt, bedeutet lediglich, dass wir uns bemühen werden dem Käufer die bestellte Ware am angegebenen zu übergeben.

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung an die vom Besteller angegebene Lieferadresse mittels Botendienst, Post oder firmeneigenen Lieferservice. Der Käufer hat sich zum Empfang bereit zu halten und Verzögerungen zu verhindern. Wir weisen darauf hin, dass sämtliche Angaben zu Verfügbarkeit, Versand oder Zustellung voraussichtliche Angaben und keine verbindlichen bzw. garantierten Versand- oder Liefertermine sind.

Der Käufer erhält Rechnungen elektronisch an die von ihm angegebene E-Mailadresse.

Generell haften wir unseren Käufern unbeschränkt, sofern und soweit die Schadensursache auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung unsererseits beruht.

Für Schäden aufgrund leicht fahrlässiger Pflichtverletzungen haften wir nicht, wenn eine Haftung sachlich nicht gerechtfertigt ist. Eine solche sachliche Rechtfertigung fehlt insbesondere dann, wenn die Schadenshöhe außer Verhältnis zu dem bei uns auftretenden Schadensabwicklungsaufwand steht. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Eine Haftung aus dem Titel der Produkthaftung bleibt unberührt.

Es gilt österreichisches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Es wird die ausschließliche Zuständigkeit des sachlich zuständigen Gerichts im Bezirk Wien Stadt (Republik Österreich) vereinbart, sofern Art 17 Brüssel Ia-VO dem nicht entgegensteht.

ALTERNATIVE STREITBEILEGUNG GEMÄSS ART. 14 ABS. 1 ODR-VO UND § 36 VSBG

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter https://ec.europa.eu/consumers/odr finden. Wir sind bereit, an einem außergerichtlichen Schlichtungsverfahren teilzunehmen.

Wir erkennen außerdem die Internet Ombudsstelle als außergerichtliche Streitschlichtung an.
Infos unter:
Internet Ombudsstelle
1050 Wien, Margaretenstraße 70/2/10
kontakt@ombudstelle.at